Skip to main content

Search

Items tagged with: linux


 
Intel bereitet diskrete Grafikkarten vor

\#linux #linuxnews #opensource #intel #mywork

 

gitgeist: another step towards the git event horizon


Did Linus create Linux as a distraction, so the world wouldn't notice git quietly taking over?

https://www.karimyaghmour.com/blog/2019/02/gitgeist-a-git-based-social-network-proof-of-concept.html

#linux #git #opensource

 

Kernellog



 

 

Fedora color folder


Eben habe ich gemerkt, dass man unter Fedora, hier Version 29, nicht mehr in Nautilus die Ordner einfärben kann.
Ich hatte in meiner Erinnerung, dass dies mal unter Gnome möglich war.
Das gleiche gilt auch für Extraicons, welche ich mir nun im Dateisystem suchen muss.

Das Paket color-folder scheint es auch nicht unter Fedora zu geben.
#linux

 
Schwere Sicherheitslücke in WordPress enthüllt

\#linux #linuxnews #opensource #wordpress #mywork

 
Geary 0.13 is out! 🎉🎉🎉

Featuring an all new account manager, olive-buttery-smooth conversation loading, GNOME Online Accounts integration, and a lot lot more: https://mail.gnome.org/archives/geary-list/2019-February/msg00016.html

#Geary #GNOME #Linux #Email
Image/Photo

 
#linux #floss #open-source #animation

 
Agitate, a small indie game that's like a reverse city-builder with you playing as nature has #Linux support

 
Agitate, a small indie game that's like a reverse city-builder with you playing as nature has #Linux support

 
Earlier this year we talked about what was coming for Nitrux for 2019, and we mentioned that some of our plans had to do with gaming. After weeks of testing, we are confident to announce it.

http://bit.ly/2NcN0Fy

#Nitrux #Linux #VMetal #znx #OpenSource
Image/Photo

 

Hello and a big welcome

to everyone new to diaspora\*


We're so pleased that you've decided to give diaspora\* a try. It's fantastic that you've joined us!

We hope that you quickly find your way here, and enjoy getting connected with people and content.

Here's a few tips for getting started:
  • There are some step-by-step tutorials on our project website covering the basics of how diaspora* works, and how to get connected with people. There's a link to these in the side-bar, should you ever want to read them in future, and there's also an in-app Help section you can access through your user menu (at the right-hand end of the header bar).
  • You can search for people by name or by diaspora* ID (which looks like an email address), if you know it, from the search field in the header bar. You can invite people to join you in diaspora* by sending them a link to our project website, from where they can choose their own pod to register with. Your friends don't need to be on the same pod as you in order to connect and communicate with you.
  • One good way to start getting connected with people is to start following some #tags of subjects that interest you (maybe #music, #photography, #linux, or #activism ... whatever interests you) so that you will see content on those topics in your stream. You can then start following people whose posts you find interesting, by placing them into one of your aspects.
  • If you have any questions, post something with the #question or #help tag, and people will try to help you. Make sure to make your post public so anyone who can help is able to see it!
diaspora\* has some very simple community guidelines, which we hope everyone will feel able to follow so that all members can have the best possible experience here.

We're trying to improve diaspora* all the time, fixing bugs, honing performance and adding new features. But how fast we can do this is limited by the time developers have. To improve diaspora* faster, we need more developers! If you've just signed up and can code, or know someone who can and who might be interested in joining our team, get in touch!

<3 diaspora\*

#newhere #neuhier #nouveauici #nouvelleici #nuevoaqui #nuevaaqui #nuovoqui #nuovaqui #nuovoutente #nuovautente #nieuwhier #новичок #diaspora

 

Hello and a big welcome

to everyone new to diaspora\*


We're so pleased that you've decided to give diaspora\* a try. It's fantastic that you've joined us!

We hope that you quickly find your way here, and enjoy getting connected with people and content.

Here's a few tips for getting started:
  • There are some step-by-step tutorials on our project website covering the basics of how diaspora* works, and how to get connected with people. There's a link to these in the side-bar, should you ever want to read them in future, and there's also an in-app Help section you can access through your user menu (at the right-hand end of the header bar).
  • You can search for people by name or by diaspora* ID (which looks like an email address), if you know it, from the search field in the header bar. You can invite people to join you in diaspora* by sending them a link to our project website, from where they can choose their own pod to register with. Your friends don't need to be on the same pod as you in order to connect and communicate with you.
  • One good way to start getting connected with people is to start following some #tags of subjects that interest you (maybe #music, #photography, #linux, or #activism ... whatever interests you) so that you will see content on those topics in your stream. You can then start following people whose posts you find interesting, by placing them into one of your aspects.
  • If you have any questions, post something with the #question or #help tag, and people will try to help you. Make sure to make your post public so anyone who can help is able to see it!
diaspora\* has some very simple community guidelines, which we hope everyone will feel able to follow so that all members can have the best possible experience here.

We're trying to improve diaspora* all the time, fixing bugs, honing performance and adding new features. But how fast we can do this is limited by the time developers have. To improve diaspora* faster, we need more developers! If you've just signed up and can code, or know someone who can and who might be interested in joining our team, get in touch!

<3 diaspora\*

#newhere #neuhier #nouveauici #nouvelleici #nuevoaqui #nuevaaqui #nuovoqui #nuovaqui #nuovoutente #nuovautente #nieuwhier #новичок #diaspora

 

Hello and a big welcome

to everyone new to diaspora\*


We're so pleased that you've decided to give diaspora\* a try. It's fantastic that you've joined us!

We hope that you quickly find your way here, and enjoy getting connected with people and content.

Here's a few tips for getting started:
  • There are some step-by-step tutorials on our project website covering the basics of how diaspora* works, and how to get connected with people. There's a link to these in the side-bar, should you ever want to read them in future, and there's also an in-app Help section you can access through your user menu (at the right-hand end of the header bar).
  • You can search for people by name or by diaspora* ID (which looks like an email address), if you know it, from the search field in the header bar. You can invite people to join you in diaspora* by sending them a link to our project website, from where they can choose their own pod to register with. Your friends don't need to be on the same pod as you in order to connect and communicate with you.
  • One good way to start getting connected with people is to start following some #tags of subjects that interest you (maybe #music, #photography, #linux, or #activism ... whatever interests you) so that you will see content on those topics in your stream. You can then start following people whose posts you find interesting, by placing them into one of your aspects.
  • If you have any questions, post something with the #question or #help tag, and people will try to help you. Make sure to make your post public so anyone who can help is able to see it!
diaspora\* has some very simple community guidelines, which we hope everyone will feel able to follow so that all members can have the best possible experience here.

We're trying to improve diaspora* all the time, fixing bugs, honing performance and adding new features. But how fast we can do this is limited by the time developers have. To improve diaspora* faster, we need more developers! If you've just signed up and can code, or know someone who can and who might be interested in joining our team, get in touch!

<3 diaspora\*

#newhere #neuhier #nouveauici #nouvelleici #nuevoaqui #nuevaaqui #nuovoqui #nuovaqui #nuovoutente #nuovautente #nieuwhier #новичок #diaspora

 
Debian-Kernel-Bug legt ARM-Geräte lahm

\#linux #linuxnews #opensource #debian #mywork

 

[SUCHE]Kommandozeilenprogramm um Metadaten ...


... aus möglichst vielen formaten auszulesen. sollte auf linux laufen.

#linux-de #linux #cli #metadaten #kommandozeile

 
#Linux #kernel 5.0-rc7 is out lore.kernel.org/lkml/CAHk-=wgv… "[…] A nice and calm week, with statistics looking normal. […] Nothing particularly odd stands out, and everything is pretty small. Just the way I like it. Shortlog appended, Linus […]"


 
Meltdown & Spectre 2019

\#linux #linuxnews #opensource #meltdownspectre #mywork

 
A dream of mine is a #GNU #Linux distro based on #Debian but distributed with #OSTree, with #KDE #Plasma and #LatteDock by default and a solid but simple tiling script for #Kwin, applications installed by unprivileged users as #Flatpak, #Kirigami convergent apps as system apps including a browser with #Firefox's #Gecko as engine, #Android apps support with #Anbox as #Discover backend to centralize the management of the apps, Windows apps provided by Flatpak repos like #Winepak that ships #Wine

 

PostgreSQL


Kann mir jemand sagen, ob #pglz auch in der Community Edition von #PostgreSQL aktive ist?

#Linux #DB #OpenSource

 

ftrace and calling conventions


While linux workstations and servers may be set up with fancy tracing tools (ebpf etc) so far the embedded devices I work on do not have such luxuries. I'm grateful just to have ftrace, given the early pushback from Linus against such features, but it does have a steep learning curve. For example, in order to display function arguments in your traces, you need to know the calling convention for your architecture.

This little table of 32-bit/64-bit x86 and 32-bit arm calling conventions can be really handy when trying to troubleshoot something that works on x86 and bugs out on arm. You can find information on arm64 "aarch64" calling convention at wikipedia (albeit less prettily formatted than the aforementioned table with arm32).

Suppose you are tracing some kernel code and want to show arguments from get_user_pages_fast() as well as its return code.

Example script (x86_64)
cd /sys/kernel/debug/tracing 
echo 0 > events/kprobes/enable 
echo 'p:user_pages_probe get_user_pages_fast uaddr=%di:x32 nr_pages=%si:s32 write=%dx:x32' > kprobe_events 
echo 'r:user_pages_rprobe get_user_pages_fast return=$retval:s32' >> kprobe_events 
echo 1 > events/kprobes/enable

To run this same example on arm, change the register names in the first probe to follow the arm calling convention
echo 'p:user_pages_probe get_user_pages_fast uaddr=%r0:x32 nr_pages=%r1:s32 write=%r2:x32' > kprobe_events

#linux #embedded #kernel #programming #tracing

 

incremental debhelper rebuild


Normally I just use dpkg-buildpackage to rebuild a debian/ubuntu package from scratch after making changes, but there are some cases where that development cycle is highly impractical. For instance, this is not very practical when working on full-feature browsers or office suites that take about a million years (giver or take a few orders of magnitude) to build from scratch.

Supposedly dpkg-buildpackage offers the '-nc' flag for just such situations, but using that alone doesn't achieve the desired goal of an incremental build
Adding -nc to the debuild command does not cause modules to be recompiled.
The solution is to recognize the debian/*.debhelper.log files are disguised stamp files: the modern equivalent to configure-stamp, build-stamp, etc pulled into a single file. Edit or remove them to avoid the build steps from getting skipped when clean is disabled.
However, as the apache2 source package uses debhelper (like many other packages), this alone is not enough, because debhelper also keeps its own journal of completed steps in separate log files for each binary package.
https://unix.stackexchange.com/questions/304590/how-to-debuild-debian-apache-without-it-performing-a-clean

#linux #programming #debian #ubuntu #debhelper

 

high-availability redis


Comparison of some high-availability strategies based on free software, as opposed to the commercial option available from Redis Labs (creator of redis)
https://alex.dzyoba.com/blog/redis-ha/

Image/Photo

#linux #opensource #redis

 

ftrace overview


Not the most recent article, but still a friendly intro that includes dynamic kprobes and plenty of examples
https://alex.dzyoba.com/blog/ftrace/

#linux #kernel #tracing

 


#linux #archlinux #sway stable 1.0 around the corner. Will forget xorg for now, unless I get enough reason.

 
GNU/Linux Debian 9.8 »Stretch« freigegeben

\#linux #linuxnews #opensource #debian #mywork

 

#Linux Testwoche Tag 4 - Wie, man muss nicht #Neustarten?


Keine Woche #Linux und mir fällt jetzt schon eine Sache auf: Wie selten muss man denn den Rechner neu starten? Ich habe gefühlt schon 20 #Programme installiert und wieder deinstalliert und täglich bekommen einige #Pakete Updates doch stets im #Hintergrund, stets nicht aufdringlich und mit einer grandiosen #Geschwindigkeit. Hier mal beispielhaft am #Browser #Vivaldi in der #Windows-Version erklärt, was ich meine:
Beim Starten kommt die Information, das ein #Update verfügbar ist. Wenn man bestätigt wird es heruntergeladen, dabei ploppt das kleine Fenster beim Anfang, bei 99% und nochmal Wenn fertig in den Vordergrund und man kann es nicht minimieren. Wenn man es installiert muss der #Browser im Hintergrund geschlossen werden oder ein Neustart steht an. Schließt man dann den #Browser steht zu 99% dennoch ein #Neustart an. Hinterher startet man #Vivaldi und der Startvorgang muss erst mal alle #Addons (bei mir ganze eins) für die neue #Version optimieren. Der ganze Vorgang dauert mich gefühlt 45 Minuten. Das alles für einen #Browser ehrlich? Wenn das jetzt alle halben Jahre mal passieren würde, doch auch kleinste Versionssprünge, teilweise über Wochen werden derart hart zelebriert. #LinuxMint: Oh #Update. Oh installiert. Oh beim nächsten Browserstart sofort fertig. Geil.

Zentrale Paketverwaltung - Bei #Thors Hammer ist das geil

Im Hintergrund läuft stets eine Anwendung die sich um #Aktualisierungen kümmert. Nicht nur fürs #System, nein für beinahe ALLE Pakete. Bei #Windows war ich es ja schon fast gewohnt, das man von den 20 benutzen #Programmen täglich eines immer ein Update haben will und man dann viel Zeit verliert beim herunterladen, installieren und oft #Neustarten. Die letzten Tage bei #Mint wurde ich erst einmal beim installieren des #Graka Treibers zum Neustarten aufgefordert und seitdem nicht wieder.

Ich hatte mit viel mehr Problemen gerechnet.

Jetzt da ich schon ein paar Tage #Mint verwende muss ich als erstes #Fazit ziehen: Das mit Abstand schwierigste war es den verfickten #Boot-Stick unter Windows zu erstellen und eine passende #Distribution zu finden. Alles andere was ich brauche ist entweder selbsterklärend, oder finde ich auf #ubuntuusers.de. #Gaming, #Streaming, #Videoschnitt folgt dann dieses Wochenende. Genauer gesagt morgen ab 20 Uhr auf twitch.tv/bubborch wird gestreamt. Irgendein Spiel, welches eigentlich für #Windows gedacht ist, ich schätze #Batman

 

#Linux Testwoche Tag 4 - Wie, man muss nicht #Neustarten?


Keine Woche #Linux und mir fällt jetzt schon eine Sache auf: Wie selten muss man denn den Rechner neu starten? Ich habe gefühlt schon 20 #Programme installiert und wieder deinstalliert und täglich bekommen einige #Pakete Updates doch stets im #Hintergrund, stets nicht aufdringlich und mit einer grandiosen #Geschwindigkeit. Hier mal beispielhaft am #Browser #Vivaldi in der #Windows-Version erklärt, was ich meine:
Beim Starten kommt die Information, das ein #Update verfügbar ist. Wenn man bestätigt wird es heruntergeladen, dabei ploppt das kleine Fenster beim Anfang, bei 99% und nochmal Wenn fertig in den Vordergrund und man kann es nicht minimieren. Wenn man es installiert muss der #Browser im Hintergrund geschlossen werden oder ein Neustart steht an. Schließt man dann den #Browser steht zu 99% dennoch ein #Neustart an. Hinterher startet man #Vivaldi und der Startvorgang muss erst mal alle #Addons (bei mir ganze eins) für die neue #Version optimieren. Der ganze Vorgang dauert mich gefühlt 45 Minuten. Das alles für einen #Browser ehrlich? Wenn das jetzt alle halben Jahre mal passieren würde, doch auch kleinste Versionssprünge, teilweise über Wochen werden derart hart zelebriert. #LinuxMint: Oh #Update. Oh installiert. Oh beim nächsten Browserstart sofort fertig. Geil.

Zentrale Paketverwaltung - Bei #Thors Hammer ist das geil

Im Hintergrund läuft stets eine Anwendung die sich um #Aktualisierungen kümmert. Nicht nur fürs #System, nein für beinahe ALLE Pakete. Bei #Windows war ich es ja schon fast gewohnt, das man von den 20 benutzen #Programmen täglich eines immer ein Update haben will und man dann viel Zeit verliert beim herunterladen, installieren und oft #Neustarten. Die letzten Tage bei #Mint wurde ich erst einmal beim installieren des #Graka Treibers zum Neustarten aufgefordert und seitdem nicht wieder.

Ich hatte mit viel mehr Problemen gerechnet.

Jetzt da ich schon ein paar Tage #Mint verwende muss ich als erstes #Fazit ziehen: Das mit Abstand schwierigste war es den verfickten #Boot-Stick unter Windows zu erstellen und eine passende #Distribution zu finden. Alles andere was ich brauche ist entweder selbsterklärend, oder finde ich auf #ubuntuusers.de. #Gaming, #Streaming, #Videoschnitt folgt dann dieses Wochenende. Genauer gesagt morgen ab 20 Uhr auf twitch.tv/bubborch wird gestreamt. Irgendein Spiel, welches eigentlich für #Windows gedacht ist, ich schätze #Batman

 

#Linux Testwoche Tag 2+3 - meine Hardware und Office-Probleme


Um #Linux auf Rechnern zu installieren, gibt es immer den Tipp, zuerst ein #LiveSystem zu testen ob die #Hardware kompatibel ist. Ich hatte in den letzten Jahren aufgrund meiner Nebentätigkeit einige Laptops und Rechner in der Hand, bei welchen nur Modelle älter als 12 Jahre aktuelle Linux Distributionen nicht mehr haben wollten. Aktuelle Hardware nutze ich selten aufgrund des Preises, wobei die einzige Ausnahme vor 2 Jahren der Kauf meiner #GTX1060 darstellte. Für mein Spielvolumen und Anspruch sollte diese auch eine Weile vorhalten.

Mein Hauptrechner besteht aus folgenden Komponenten:

i5 4690K
16GB Ram
Zotac GTX 1060
Gigabyte Mainboard
480 + 120Gb SSD
2+2+1+1 TB Platte (jeweils einmal intern und extern)
Abgeschlossen an der Graka sind 3 Monitore 2x 27" und einmal 22" alle in FullHD.
Als Tastatur nutze ich, spaßeshalber erwähnt, eine 18 Jahre alte Tastatur von Unitek mit PS/2 Anschluss 😃

Ohne den nvidia #Treiber war es mir vor dessen Installation nicht möglich meine Monitore so anzuordnen wie Sie hingen, da immer wieder einer ausfiel und nichts mehr anzeigte. Welche wunderbare Idee die Entwickler von #LinuxMint hatten nach dem ersten installieren der #Updates mir vorzuschlagen doch diesen Treiber zu nutzen. Danke dafür.

Kling Linux, kleiner Pinguin.

Eine Besonderheit meiner Hardware machte mir unterdessen auf #Windows stets Probleme: #Sound.
Die #Soundkarte meines #Mainboards ist seitdem ich es besitze defekt, weswegen ich eine #USB Soundkarte benutze. Meine #Funkkopfhörer von Corsair melden sich per USB Dongle ebenfalls als Soundkarte an. Was #Windows lange Zeit nicht begriffen hat war welche der Standard sein sollte: USB Karte Standard und Kopfhörer nur wenn ich sie einstelle. Manchmal nach #Updates alles wieder neu einstellen war mega nervig!
Bei Mint stelle ich alles einmal ein und so bleibt es dann auch, perfekt! Mehr Probleme mit meiner Hardware habe ich aktuell nicht feststellen können. Andere Peripherie wie meine #Webcam oder mein #Studiomikrofon teste ich das erste Mal zusammen mit #OBS bei einem Stream. Beim Drucker kann ich mir nicht vorstellen, dass es da Schwierigkeiten gibt, ganz im Gegenteil: Vor ein paar Jahren, als ich den Wechsel von Windows 7 auf Windows 8 machte, kam es wie es kommen musste und mein #Drucker Treiber war nicht für 8 verfügbar. Um dennoch zu drucken blieben mir erstmals 2 Möglichkeiten: neuer Drucker oder in virtueller Maschine einbinden. Neuer Drucker, nachdem ich mir gerade neues Hardware gekauft habe, war finanziell nicht drin. Damals war ich noch Azubi. Virtuelle Windows 7 Maschine auf einem gerät mit gerade einmal 4GB war etwas übertrieben. Also eine Linux VM, keine Ahnung welche das damals war. Mit gerade mal einer Desktopoberfläche und einem Dateimanager und dem Druckertreiber waren es in Benutzung 116MB RAM Verbrauch.

#LibreOffice – und der Kelch der Weisheit ging an mir vorüber.

Diesen Text habe ich geschrieben mit Hilfe von #LibreOffice #Writer.
Das erste was mir auffällt ist der gleiche Eindruck wie bei #Thunderbird: Unübersichtlich, altbacken. #Word 1997 war hübscher und aufgeräumter als das hier. Aber wie alles andere auch sicher nur eine Einstellungsfrage. Nachdem ich versucht habe alle unnötigen Symbole aus der Symbolleiste zu entfernen, frage ich mich, wo zum Geier meine Gliederungsübersicht mit meinen Zwischenüberschriften hin ist? Ich habe zum Test ein Dokument geöffnet, an welchem ich schon eine weile schreibe, was im Word mit Zwischenüberschriften und bestimmten Formatierungsvorlagen erstellt wurde. Diese Vorlagen hat es übernommen nur wo sehe ich die Gliederung dazu. Eine kurze Startpage Suche brachte mich auf den Treffer und welchen der vielen Untermenü Punkte in Zusammenhang mit Format ich wo wann und mit welchen Haken setzen muss. In Word 2016 gibt es eine Suchleiste, wo ich das was ich brauche einfach eintippe und das naheliegendste wird vorgeschlagen. Das fehlt mir hier ungemein. Nach ein bisschen Kampf und immer wieder danach suchen lies mich der Writer mit dem Gefühl des „geht doch“ mein Dokument weiter bearbeiten. Ich weiß allerdings noch nicht zu mutmaßen ob ich mich mit ihm anfreunden werde. Das was man aber (wirklich mit großem aber) sagen muss: Die Rechtschreibprüfung ist Schrott. Ich habe den Text mal so geschrieben, wie mir, außer bei einigen Ausnahmen es Writer vorgeschlagen hat zu schreiben. Das Ergebnis lest ihr hier :)
Mit Tabellenkalkulation und Präsentationen arbeite ich privat gar nicht, weshalb ich dazu nichts sagen kann.

Wie geht es weiter?

Gerne würde ich an der Stelle mehr berichten, doch derzeit habe ich nur die 3 Baustellen Evernote (Writer schlägt hier gerade Eiernote vor), Thunderbird und Writer. Mehr nicht. Sogar der defekt geglaubte Energiesparmodus meines Rechners klappt wieder wie durch ein Wunder! Windows musste ich immer herunterfahren, aus irgendeinem Grund ging es direkt nach Energiesparen wieder an. Derzeit habe ich kein Bedürfnis Windows zu starten und selbst auf meinem #Thinkpad #T430s hab ich inzwischen #Mint installiert.

Wenn noch was dazukommt, schreibe ich.

 

 

 
Dirty Sock: Canonical schließt Sicherheitslücke in Paketverwaltung Snap #Canonical #Linux #REST #RESTAPI #REST-API #SNAP #SnappyApps #Ubuntu

 

#Windows - Zwangsmigration: Strafanzeige gegen niedersächsische #Landesregierung | heise online

Aufgrund der im #Koalitionsvertrag in #Niedersachsen beschlossenen Umstellung der #Finanzverwaltung von #Linux auf #Windows wurde nun Strafanzeige erstattet.

Die im Koalitionsvertrag von #SPD und #CDU politisch festgelegte Zwangsmigration der Niedersächsischen Landesverwaltung von #OpenSuse Linux auf #Microsoft Windows könnte ein juristisches Nachspiel haben. "Das Thema würde ich gerne noch mal aufgreifen und einer juristischen Prüfung unterziehen lassen", erklärte Axel Braun, Geschäftsführer des Düsseldorfer Beratungsunternehmens #Axxite, gegenüber heise online. Er hat bei der Staatsanwaltschaft Hannover nach eigenen Angaben Strafanzeige erstattet und Strafantrag gestellt, sein Schreiben sollte am heutigen Freitag bei der Behörde eingehen...

 

#Windows - Zwangsmigration: Strafanzeige gegen niedersächsische #Landesregierung | heise online

Aufgrund der im #Koalitionsvertrag in #Niedersachsen beschlossenen Umstellung der #Finanzverwaltung von #Linux auf #Windows wurde nun Strafanzeige erstattet.

Die im Koalitionsvertrag von #SPD und #CDU politisch festgelegte Zwangsmigration der Niedersächsischen Landesverwaltung von #OpenSuse Linux auf #Microsoft Windows könnte ein juristisches Nachspiel haben. "Das Thema würde ich gerne noch mal aufgreifen und einer juristischen Prüfung unterziehen lassen", erklärte Axel Braun, Geschäftsführer des Düsseldorfer Beratungsunternehmens #Axxite, gegenüber heise online. Er hat bei der Staatsanwaltschaft Hannover nach eigenen Angaben Strafanzeige erstattet und Strafantrag gestellt, sein Schreiben sollte am heutigen Freitag bei der Behörde eingehen...

 

#didacta


www.didacta-koeln.de

Ich bin kein großer #Freund solcher #Messen, aber unser #Kollegium wird am kommenden #Donnerstag, den 21.02., gemeinschaftlich dort aufschlagen.

Falls hier #Pädagogenvolk anwesend sein sollte: Ich werde gegen 13:00 Uhr am #Stand von #Stratofly herumlungern. #Erkennungszeichen: kleiner dicker #Mann mit #Hut welcher weltfremd etwas von #Linux, #GNU, #Opensource usw faselt:-)

Vielleicht sieht man sich dort!

#lehrerin #lehrer #lernen #pädagogik #köln #mussdat

 
lol ;)
reshare from @Eduardo S

Image/Photo

what people do not get.

#trump and #politics is a distraction from the real operation – #linux being stolen from you

 
Image/Photo
what people do not get.

#trump and #politics is a distraction from the real operation -- #linux being stolen from you

 
Ubuntu 18.04.2 LTS mit Verspätung veröffentlicht

\#linux #linuxnews #opensource #ubuntu #mywork

 

Strafanzeige wegen unzureichend begründetem Rausschmiss von #linux


In NRW haben CDU und SPD im Koalitionsvertrtag festgelegt, dass in den Finanzämtern überall Windows einzuziehen habe. Aufgrund der offensichtlichen Unstimmigkeiten bei diesem Entscheid wurde nun STrafanzeige erhoben gegen die Verantwortlichen wegen “Bildung einer kriminellen Vereinigung mit Ziel Landesverrats”, Verstoss gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)", und “Verschwendung von Steuermitteln”. Der Klage wird allerdings kaum Aussicht auf Erfolg beigemessen.

 

Escrow keys for LUKS encrypted filesystem recovery


volume_key is a tool for encrypted export of LUKS encrypted volume keys so they can be stored offline for emergency use (i.e. the normal passphrase for decrypting the LUKS volume getting forgotten).

Example workflows for volume_key

#linux #opensource #encryption

 

#didacta


www.didacta-koeln.de

Ich bin kein großer #Freund solcher #Messen, aber unser #Kollegium wird am kommenden #Donnerstag, den 21.02., gemeinschaftlich dort aufschlagen.

Falls hier #Pädagogenvolk anwesend sein sollte: Ich werde gegen 13:00 Uhr am #Stand von #Stratofly herumlungern. #Erkennungszeichen: kleiner dicker #Mann mit #Hut welcher weltfremd etwas von #Linux, #GNU, #Opensource usw faselt:-)

Vielleicht sieht man sich dort!

#lehrerin #lehrer #lernen #pädagogik #köln #mussdat

 

#didacta


www.didacta-koeln.de

Ich bin kein großer #Freund solcher #Messen, aber unser #Kollegium wird am kommenden #Donnerstag, den 21.02., gemeinschaftlich dort aufschlagen.

Falls hier #Pädagogenvolk anwesend sein sollte: Ich werde gegen 13:00 Uhr am #Stand von #Stratofly herumlungern. #Erkennungszeichen: kleiner dicker #Mann mit #Hut welcher weltfremd etwas von #Linux, #GNU, #Opensource usw faselt:-)

Vielleicht sieht man sich dort!

#lehrerin #lehrer #lernen #pädagogik #köln #mussdat